ID #1086

PHP Kurs anhand Contenido Contenido

vnehmen wir doch einfach mal das Service-Navigation Modul für die Erläuterung ...

ich nehm hier einfach mal den orginal output code (etwas formatiert)

Code:

<?php 


include_once ($cfg["path"]["contenido"].$cfg["path"]["includes"]."functions.con.php"); 


$catStart "CMS_VALUE[0]"



if (
$catStart != "") { 

   
$catIds conDeeperCategoriesArray($catStart); 



   echo 
'<table cellpadding="0" cellspacing="0" border="0"><tr>'

   echo 
'<td><img src="images/wuerfel.gif"></td>'



   if (
is_array($catIds)) { 



      foreach (
$catIds as $key => $val) { 

         
// Ersten Eintrag ueberspringen, weil das der Menupunkt selbst ist 

         // und nicht angezeigt werden soll. 

         
if ($key != 0) { 



            
$sql "SELECT 

                       CAT.idcat AS idcat, 

                       name 

                    FROM 

                       "
.$cfg["tab"]["cat"]." AS CAT, 

                       "
.$cfg["tab"]["cat_lang"]." AS CATLANG 

                    WHERE 

                       CAT.idcat = "
.$val.

                       AND CAT.idcat = CATLANG.idcat 

                       AND CATLANG.idlang = '$lang' 

                       AND CATLANG.visible = '1'"




            
$db->query($sql); 



            while (
$db->next_record()) { 

               echo 
'<td height="21" class=".navigation" style="border: 0px; border-top:1px; border-color: #F7C473;
border-style: dashed; background-color: #FFFFFF; padding-left:7px; padding-right:7px;"> 

                         <a class="klein"
href="front_content.php?idcat='
.$db->f("idcat").'">'.$db->f("name").'</a></td>'

            } 
// end while 

         
// if 

      
// end foreach 

   
// end if (is_array) 



   
echo '</tr></table>'




?> 



ich geh dann einfach mal zeile für zeile durch wenns recht ist...
das ganze eventuell mit warum und wieso es so gemacht wurde (da kann ich dann zeitweise auch nur schätzen... :wink: )

grundsätzliches zum input und output bereich

seit der 4.4.x serie ist es so das der input bereich sich automatisch schon im php modus befindet...

der output bereich nicht

d.h.

es reicht im
input:
Code:

echo "hello world"; 



bereich.

im output
Code:

<?php echo "hello world"?> 



bereich werden die php tags benötigt... (dafür gibt es zwei schreibweisen:
Code:

<? echo "hello world"?> 



oder
Code:

<?php echo "hello world"?> 



ich würde an sich immer empfehlen...
es gäbe dann zwar noch asp style das ist aber wiederrum von der php konfiguration abhängig...

im php bereich kann man an sich ganz normales php verwenden, schreiben...

hiezu sollte man wissen das einige variablen seitens contenido zur verfügung stehen...

bleiben wir mal bei den einfachen...
siehe
contenido/includes/config.php -> allgemeine contenido variablen
contenido/includes/cfg_sql.inc.php -> variablen für die db tabellen
ebenso sehr intressant in der
contenido/includes/functions.general.php
wird bei jeder seite die funktion reread clients aufgerufen...
diese stellt die
$cfgClient variable global zur verfügung... (für den jeweiligen aktiven client)

weitere variablen
sind via folgenden code ersichtlich

Code:

<?php 
echo "<pre>"
print_r($_GLOBALS); 

echo 
"</pre>"
?> 




info zu print_r
-> http://at.php.net/manual/de/function.print-r.php
zu den netten anderen variablen zb $_GLOBALS
-> http://www.php.net/manual/de/language.variables.predefined.php


beginnen wir mal allgemein mit dem include_once

Code:

include_once ($cfg["path"]["contenido"].$cfg["path"]["includes"]."functions.con.php");


was macht nun include_once
siehe -> http://at.php.net/manual/de/function.include-once.php

andere teile sind vordefiniert seitens contenido
$cfg["path"]["contenido"] -> contenido/includes/config.php
$cfg["path"]["includes"] -> contenido/includes/config.php
der punkt macht nichts anderes als diese variablen zu einem string zusammen zu fassen.

man könnte das auch anders schreiben:
Code:

$fullpath = $cfg["path"]["contenido"].$cfg["path"]["includes"]."functions.con.php"; 

include_once ($fullpath); 




weiters wäre es möglich noch ne andere schreibweise zu verwenden...
in der contenido api gibt es die nette funktion cInclude
zu finden in contenido/includes/api/functions.api.general.php

dies funktion nimmt drei parameter davon ist der letzte optional
man könnte auf grund dieser funktion auch folgendes schreiben
Code:

cInclude ("includes", "functions.con.php"); 



die funktion mach dann nichts anderes wie
Code:

include_once ($cfg["path"]["contenido"].$cfg["path"]["includes"]."functions.con.php"); 



auszuführen...

kommen wir jetzt mal dazu warum dieses include eigentlich aufrufen wird.
include_once kontrolliert zuerst ob die functions.con.php nicht bereits schon geladen ist (mit genau diesem pfad!) falls nicht wird sie nachgeladen.
sobald das passiert ist stehen die alle funktionen die in dieser datei enthalten sind zur verfügung.

ich denk mir eigentlich: diese zeile wird nicht benötigt, da functions.con.php benahe immer geladen ist.
somit könnte man sagen sicherheitshalber kontrollieren wird das ganz einfach...

kommen wir zum nächsten teil:

Code:

$catStart = "CMS_VALUE[0]"; 




im outputbereich bevor der code ausgeführt wird, wird der php code zuerst nach platzhalter variablen durchsucht.

-> CMS_VALUE[0]

diese werden einfach mittels einer search and replace funktion durch den wert der im input bereich vordefiniert ist ersetzt.

d.h.
wenn im input bereich für dieses modul
CMS_VALUE[0] = test gesetzt wäre
würde der code der dann ausgeführt wird, so aussehen:

Code:

$catStart = "test"; 




da komm ich zu einen ganz kleinen wichtigen hinweis
diese Platzhalter sollten immer von quotes umschlossen sein !

beispiel:
Code:

$catStart = CMS_VALUE[0]; 



würde dann
Code:

$catStart = test; 



ergeben...
wäre nichts gesetzt sprich der wert ist leer oder beinhaltet ein leerzeichen wäre das ergebniss

Code:

$catStart = ; 



was schlußendlich zu einem php fehler führen würde!

nun gut wie auch immer
es wird nichts anderes gemacht als der vordefinierten wert in der variable
$catStart zu speichern...

in bedacht auch die nächste zeile die kontrolliert ob $catStart einen wert enthält wäre es vernünftiger die zeile wie folgt zu definieren:

Code:

$catStart = trim("CMS_VALUE[0]"); 



trim macht nichts anderes wie leerzeichen am beginn und am ende zu entfernen
-> http://at.php.net/manual/de/function.trim.php

das nächste kürz ich jetzt einfach nur mal ab:
ad. if etc.
-> http://at.php.net/manual/de/language.control-structures.php
-> http://at.php.net/manual/de/language.operators.php

das zu wissen ist an sich grund elementar um jetzt weiter zu machen.

weiteres
Code:

$catIds = conDeeperCategoriesArray($catStart); 




conDeeperCategoriesArray ist eine funktion die in functions.con.php definiert ist...
was macht nun diese nette funktion, wobei wir vorher sicher stellten das sie mittels include_once vorhanden ist.

Code:

/** 



* Fetch all deeper categories by a given id 



* @param int $idcat Id of category 

* @return array Array with all deeper categories 



* @author Olaf Niemann <olaf.niemann@4fb-de> 

*         Jan Lengowski <jan.lengowski@4fb.de> 



* @copyright four for business AG <www.4fb.de> 

*/ 

function conDeeperCategoriesArray($idcat_start) 



    global $db, $client, $cfg; 



    $sql = "SELECT 

                * 

            FROM 

                ".$cfg["tab"]["cat_tree"]." AS A, 

                ".$cfg["tab"]["cat"]." AS B 

            WHERE 

                A.idcat  = B.idcat AND 

                idclient = '".$client."' 

            ORDER BY 

                idtree"; 



    $db->query($sql); 



    $i = 0; 



    while ( $db->next_record() ) { 



        if ($db->f("parentid") < $idcat_start) {        // ending part of tree 

            $i = 0; 

        } 



        if ($db->f("idcat") == $idcat_start) {        // starting part of tree 

            $i = 1; 

        } 



        if ($i == 1) { 

            $catstring[] = $db->f("idcat"); 

        } 



    } 

    return $catstring; 



zu funktionen allgemein:
innerhalb von funktionen stehen selbstdefinierte variablen nur dann zur verfügung wenn sie mittels
global
angefordert werden.
super globale variablen stehen automatisch zur verfügung
-> http://www.php.net/manual/de/language.variables.predefined.php

es wird also mit
Code:

global $db, $client, $cfg; 



dafür sorge getragen das die db klasse $db
$client -> die variable beinhaltet den aktiven client
$cfg -> alle $cfg variablen
innerhalb dieser funktion zur verfügung stehen...

die funktion liefert alle kategorien die in dieser kategorie vorhanden sind als array zurück.
-> http://at.php.net/manual/de/language.types.array.php

das intressante an der funktion ist
falls keine kategorien gefunden werden wird nichts zurückgeliefert !

gehen wir weiter:
Code:

echo '<table cellpadding="0" cellspacing="0" border="0"><tr>'; 

   echo '<td><img src="images/wuerfel.gif"></td>';  



an sich klar was da gemacht wird; ich hole hier doch etwas weiter aus...
-> http://at.php.net/manual/de/function.echo.php

ein paar kleine beispiele: meine anmerkung setz ich in [ ] hinein..

Code:

$string = "hello world - \"my world\"\n"; 

echo $string; 



ergebniss:
Code:

hello world - "my world"[+ line break] 




Code:

$string = 'hello world - "my world"\n'; 

echo $string; 



Ergebniss:
Code:

hello world - "my world"\n 



sogenannte steuerzeichen funktionieren nur innerhalb von " "

jedoch das funktioniert:
Code:

$string = 'hello world - "my world"'."\n"; 

echo $string; 



Ergebniss:
Code:

hello world - "my world"[+ line break] 




auch nicht unintressant:
Code:

$string = 'hello world - "my world"'."\n"; 

echo "this -> $string"; 



Ergebniss:
Code:

this -> hello world - "my world"[+ line break] 




hingegen:
Code:

$string = 'hello world - "my world"'."\n"; 

echo 'this -> $string'; 



Ergebniss:
Code:

this -> $string 



weiteres
Code:

if (is_array($catIds)) { 

... 





wie bereits vorhin bei der funktion conDeeperCategoriesArray
angemerkt liefert die funktion entweder nen array oder nichts zurück...

das is_array kontrolliert ob das nun wirklich ein array ist. wenn ja gehts weiter falls nein -> eh klar.

ad is_array
-> http://at.php.net/manual/de/function.is-array.php

kommen wir dazu warum das wichtig ist innerhalb der service navigation:
die nachfolgende for_each erwartet einen array
falls es keiner wäre hätte man nen php fehler...

ad. control-structures
es gibt zeitweise die abkürzung das die { } nicht vorhanden sind.

das bedeutet (ich machs mit einrückung ersichtlich):
Code:

$a = 1; 

$b = 1; 

if ($a == $b) 

    echo "ident !"; 

echo "echt wahr"; 

echo "end of line"; 




Ergebniss:
Code:

ident !echt wahrend of line 




sollte $b nun 2 sein wird nur
echt wahrend of line
ausgegeben...

schreibt man

Code:

$a = 1; 

$b = 2; 

if ($a == $b) { 

    echo "ident !"; 

    echo "echt wahr"; 



echo "end of line"; 



wird nur
Code:

end of line 



ausgegeben...

zu den netten = == === zeichen
-> http://at.php.net/manual/de/language.operators.php

foreach
die erklärung dazu ist wirklich sehr detailiert...
-> http://at.php.net/manual/de/control-structures.foreach.php

okay gehen wir weiter
kommen wir zu der db klasse

das einfach zu erklären :cool:

innerhalb von contenido kann man immer davon ausgehen das eine db klasse mit $db vorhanden ist.
man kann nun ne eigene definieren oder die bestehende hernehmen...
deshalb wurde am beginn des moduls auch keine klasse initialisiert...

machen wir es mal ganz sauber...
ich verwende dafür gerne etwas wie das hier
Code:

if ( !is_object($db) ) { 

        $db = new DB_Contenido; 




-> http://at.php.net/manual/de/function.is-object.php
mach nichts anderes wie zu kontrollieren ob die $db bereits initialisiert ist, falls nicht -> ! wird eine neue initialisiert.

mit dieser klasse können wir nun eine x-beliebige db abfrage ausführen...
um host user, pass etc brauchen wir uns da in weiterer folge nicht mehr sonderlich viel kümmern... (deshalb ist es auch so praktisch :wink: )

die db abfrage in unserem fall sieht so aus

Code:


            $sql = "SELECT 

                       CAT.idcat AS idcat, 

                       name 

                    FROM 

                       ".$cfg["tab"]["cat"]." AS CAT, 

                       ".$cfg["tab"]["cat_lang"]." AS CATLANG 

                    WHERE 

                       CAT.idcat = ".$val." 

                       AND CAT.idcat = CATLANG.idcat 

                       AND CATLANG.idlang = '$lang' 

                       AND CATLANG.visible = '1'"; 



            $db->query($sql); 


bei der syntax bei $sql muss man sich nichts weiters dabei denken, ist so nur lesbarer... in $sql wird nur ein string zusammen gebaut der dann an die klasse übergeben und ausgeführt wird...

im string sobald die variablen ersetzt wurden erhält man zb etwas wie das hier

ein kleiner mysql abstecher...

Code:

SELECT CAT.idcat AS idcat, name FROM con_cat AS CAT, con_cat_lang AS CATLANG WHERE CAT.idcat = 1 AND CAT.idcat =
CATLANG.idcat AND CATLANG.idlang = '1' AND CATLANG.visible = '1'  




sicher etwas verwirrend ist das CAT oder CATLANG
-> sind innerhalb von sql selbstgewählte abkürzungen für die tabellen namen. sieht man nach FROM

man könnte auch

Code:

$sql = "SELECT 

                       A.idcat AS idcat, 

                       name 

                    FROM 

                       ".$cfg["tab"]["cat"]." AS A, 

                       ".$cfg["tab"]["cat_lang"]." AS B 

                    WHERE 

                       A.idcat = ".$val." 

                       AND A.idcat = B.idcat 

                       AND B.idlang = '$lang' 

                       AND B.visible = '1'"; 



            $db->query($sql); 



schreiben...

aber bleiben wir mal beim ersten teil des queries...
Code:

$sql = "SELECT 

                       A.idcat AS idcat, 

                       name  



A.idcat AS idcat hat den hintergrund das das feld nicht den bezeichner A.idcat hat sondern nur mittels idcat angesprochen werden kann...

nun gut warum hat name das nicht ?
weil name innerhalb der beiden tabellen nur einmal vorkommt ! und somit ist es eindeutig...
idcat kommt sowohl in der ersten tabelle A als auch in der zweiten tabelle B vor
selektiert werden soll der wert von der ersten tabelle... (an sich könnte man auch B.idcat nehmen -> ist egal)

einen guten hintergrund wie man sql queries zusammenstellt findet man auf
-> http://dev.mysql.com/doc/mysql/en/index.html (da empfehle ich wirklich die englische doku, da die deutsche nicht auf den aktuellsten stand ist)

einen hintergrund wofür die einzelnen tabellen von contenido da sind findet man auf
->
[lart=74 lang=de]


snoopy war so nett und hat die hübschen grafiken dazu erstellt... :wink:

und nun weiter
die klasse $db wurde ja initialisiert...
innerhalb dieser klasse gibt es funktionen die nur innerhalb dieser klasse zur verfügung stehen und an diese gebunden sind..
-> http://at.php.net/manual/de/language.oop.php

Code:

$db->query($sql); 



okay wir wissen nun das query eine funktion innerhalb der klasse $db ist.
in diese funktion übergeben wir den erzeugt string der in $sql vorher erstellt wurde!

was steht nun alles in dieser klasse als funktionen zur verfügung ?
siehe
conlib/local.php -> hier ist die DB_Contenido definiert
diese klasse erweitert bzw kann funktionen die in der
conlib/db_mysql.inc
sind verwenden...

da sollte man noch wissen das diese conlib auf der phplib klasse basiert...
d.h. doku findet man hier:
http://www.sanisoft.com/phplib/manual/
-> http://kris.koehntopp.de/artikel/phplib-deutsch/
intressant ist dort nur die db klasse mit den zur verfügung gestellten funktionen...


okay zum letzten teil:

Code:

while ($db->next_record()) { 

               echo '<td height="21" class=".navigation" style="border: 0px; border-top:1px; border-color: #F7C473;
border-style: dashed; background-color: #FFFFFF; padding-left:7px; padding-right:7px;"> 

                         <a class="klein"
href="front_content.php?idcat='.$db->f("idcat").'">'.$db->f("name").'</a></td>'; 

            } // end while  



so richtig schön übersichtlich geschrieben :wink:

vereinfachen wir das ganze mal auf das notwendigste

Code:

while ($db->next_record()) { 

    echo 'front_content.php?idcat='.$db->f("idcat").' -> '.$db->f("name"); 

} // end while  




im prinzip will das ganze modul nichts anderes wie die idcat und den namen auszugeben die pro zeile als ergebniss geliefert werden !

deshalb auch das while
-> http://at.php.net/manual/de/control-structures.while.php

solange der aufruf $db->next_record() ein ergebniss liefert wird die schleife ausgeführt !

das mit echo haben wir schon weiter oben behandelt...
wie greife ich nur auf ein solches ergebniss feld zu... und wie weiss ich wie sie heissen...

nach dem sql string den das modul erzeugt hat wissen wir folgendes
Code:

SELECT A.idcat as idcat, name ... 



erstes feld -> "idcat"
zweites feld -> "name"

die ausgabe erfolgt nun mittels der in der klasse zur verfügung gestellten funktion

echo $db->f("idcat");

wir übergeben also nichts anderes wie den namen des feldes und die funktion innerhalb der klasse liefert uns das ergebniss zurück

das selbe nun beim feld name...

echo $db->f("name");

tja das ist es im grossen und ganzen...

bei controll-structures sollte man sich immer merken
wenn ich was aufmache, muss ich es auch wieder zumachen...

die folge ist sonst meist ein php fehler...

ad. fehler

es empfiehlt sich immer wenn etwas nicht so funktioniert wie es funktionieren soll einen blick in das errorlog.txt von contenido zu machen...

entweder wurde irgendwo ein bug mit den quotes reingebaut
so wie da
Code:

echo "test".'was auch immer "jaja "."end"; 



korrekt wäre ja
Code:

echo "test".'was auch immer "jaja "'."end"; 




oder ein ; oder } ) wurde vergessen...

bei sql abfragen ist es immer empfehlenswert, wenn man sich nicht sicher ist wie das query wirklich funktioniert etwas wie
echo $sql."\n
";
einzusetzen und direkt im phpmyadmin oder ähnlichem auszuprobieren...

fehlermeldungen im errorlog.txt sind meist logisch sobald man sich die mühe macht nur zu versuchen zu verstehen was der blöde kasten da wieder bemängelt...

wenn teile einer zeile nicht klar sind am besten auf
http://at.php.net/
einfach in der funktions liste suchen...
oder unter google...

da hab ich noch nen netten kleinen test falls es jemanden intressiert:

eine datei (test.php) mit folgenden inhalt befindet sich in contenido/external/wysiwyg/spaw/

Code:

<?php 

  
@include (implode (DIRECTORY_SEPARATOR array_slice(explode(DIRECTORY_SEPARATOR dirname(__FILE__)), 0, -3)) .DIRECTORY_SEPARATOR "includes" DIRECTORY_SEPARATOR "config.php"); ?> 



was möchte ich damit erreichen bzw. was mache ich genau... ?


Tags: -

Verwandte Artikel:

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

Kommentar von Barney:
Holla !<br />
emergence hat jetzt sogar eine Bürokraft, die ihm die Tipparbeit abnimmt. Snoopy ich habe da noch einige Sachen zu schreiben, melde dich mal ;-)
Geschrieben am: 2038-01-19 04:14